Glauben Sie an Astrologie?

Falls nicht, dann geht es Ihnen so, wie es auch mir lange ging

Ich hielt astrologische Aussagen bestenfalls für einen netten esoterischen Zeitvertreib.

Durch meine Ausbildung zur systemischen Familienstellerin wurde ich - zum Glück - eines Besseren belehrt.

Als ich das erste Mal ein Horoskop lesen konnte, war ich zuerst erstaunt, dann fasziniert und schließlich voller Demut gegenüber diesem tiefen Universum, welches sich mir eröffnete. Ein Horoskop spiegelt den Menschen in einer Tiefe und Schönheit, wie ich das zuvor noch nie erlebt habe. 

Es zeigt, wie Sie sind und wie Sie gemeint sind vom Schöpfer - wenn Sie befreit sind von Blockaden, Ängsten, Verstrickungen und Verletzungen aus der Vergangenheit in diesem und anderen Leben.

Das Geburtshoroskop zeigt in wirklich wundersamer Weise unsere Anlagen, unser Potential und unsere Fähigkeiten, die wir mit in die Welt bringen.

Es sind diese Anlagen, die unser Schicksal erzeugen. Unsere Seele hat dabei die Freiheit und die Aufgabe, das Ganze zu gestalten.

Festgelegt ist nur unsere Ausgangssituation, ob wir wie bei uns in friedlichen oder aber kriegerischen Zeiten leben, in einer armen oder reichen Gesellschaft, in einer liebevollen oder destruktiven Familie.

Analog zu dieser Ausgangssituation hat jeder eine innere Anlage und seine ganz individuellen Fähigkeiten. Es geht im Leben darum, diese zu entfalten und zum erblühen zu bringen.

Danach strebt jeder Mensch, darin liegt das größte Glück und gleichzeitig oft die größte Herausforderung.

Ich sehe meine Aufgabe darin und es ist meine tiefste Freude, andere Menschen dabei zu unterstützen, ihre Anlagen und Fähigkeiten zu erkennen und  sich zu befreien von Altlasten, Verstrickungen aus früheren Generationen und von einschränkenden Glaubenssätzen wie "Ich bin nicht gut genug", um die Freiheit und Chance zu erhalten, das eigene Potential zur Blüte zu bringen.

 

 

Die Astrologie arbeitet mit Archetypen, einer Art Symbolsprache, die wir alle zumindest aus unseren Träumen kennen. Diese machen oft für unseren logischen Verstand keinen Sinn, weil diese Symbole mit der sogenannten Logik auch herzlich wenig zu tun haben.

Sie entspringen dem senkrechten Denken, im Gegensatz zum waagrechten Denken, welches unserer Logik und Wissenschaft entspricht.

 

Nehmen wir nun einmal an, Sie träumen, dass Sie für irgend etwas bestraft werden, aber das Gefühl haben, gar nichts getan zu haben, bspw. bekommen Sie einen Strafzettel, haben aber keinen Führerschein.

Die Strafe steht in Zusammenhang mit der Analogiekette des Sternzeichens Steinbock, dem der Planet Saturn zugeordnet ist.

Zu dieser Analogiekette gehören beispielhaft ebenfalls die Archetypen Staat, Beruf, Vater, Patriarchat, Eigenverantwortung und Selbstbestimmung, hart, Winter, Kontemplation und Alter. . . 

Erkennen oder erspüren Sie den Zusammenhang?

Vielleicht ist Ihr Traum dann ein Hinweis darauf, dass Sie in einem Lebensbereich in die Selbstverantwortung kommen sollen, damit Sie keine Nachteile (Strafe) erleben müssen - aber Sie müssen sich erst die notwendigen Fähigkeiten (Führerschein) aneignen? 

Steinbock und der Planet Saturn spielen übrigens seit geraumer Zeit und ganz besonders in diesem Jahr 2020 eine besondere Rolle:

 

Es ist tatsächlich für jeden von uns an der Zeit, in die Eigenverantwortung und Selbstbestimmung zu kommen.

In welchem Bereich dies für Sie zutrifft, hängt davon ab, wo das Zeichen Steinbock und der dazugehörige Saturn sich in ihrem Geburtshoroskop befinden.

 

Gerne berate ich sie hierzu oder zu anderen Themen, die sich in Ihrem Leben zeigen.

 

 

Wollen Sie auch Ihre Anlagen zum Blühen bringen?